Ablauf

 

Wie kann man sich ein Einzelcoaching bei mir vorstellen?

 

Allem voran: individuell.

 Beratung

Ich arbeite nie nach Schema F, sondern ich stimme mich voll und ganz auf den Menschen ein, der vor mir sitzt. Was aber in den meisten Fällen stattfindet, ist Folgendes.

 

Ich lasse mir zu Beginn erzählen, warum du da bist.

Dabei höre ich, was du sagst. Das ist aber nicht das Entscheidende. Sondern ich überprüfe, ob das, was du sagst und das, was du wirklich auf anderen Ebenen kommunizierst, übereinstimmen.

 

Ich fühle in dich, in dein Feld hinein, worum es eigentlich wirklich geht und wo die Ursache des Themas liegt.

 

Dann unterstütze ich dich dabei, dich selbst wahrzunehmen, deine Blockaden zu erkennen und ich leite dich an, sie zu lösen.

 

Bei besonders schwierigen Blockaden übernehme ich ggf. auch für ein paar Schritte und löse sie stellvertretend auf. Das zu tun ist problemlos möglich, es ist aber nicht mein erklärtes Ziel, wenngleich die Menschen total darauf stehen. Kunststück, ist ja einfacher, wenn es ein anderer macht.

Mir ist aber wichtig, die Balance zu finden aus Unterstützung und Hilfe zur Selbsthilfe. Denn ich möchte Menschen nicht von mir und meiner Arbeit abhängig machen ("Jetzt hab ich wieder ein Thema, da muss ich dann wieder zur Engl"), sondern sie erfahren zu lassen, wie sie sich selbst befreien können. 

 

Unersetzlich bei meiner Arbeit ist mein extrem tiefes und ausgeprägtes Gespür für die Wahrheit hinter dem Schleier, für Ursachen (statt nur Symptome) und die Gabe, mich in andere Menschen einzuschwingen und gleichzeitig dabei objektiv und beobachtend zu bleiben. Ich spüre, was du spürst (manchmal sogar mehr als das). Dies ist eine Form der Kommunkation, die wir für unsere gemeinsame Zeit benutzen. 

 

 

 

DruckenE-Mail